Mama-Slang

Originaltext: Hoi, goht’s der guet, hesch Hunger, händer d’ Prüefig zruggöbercho, esch guet gange, hesch de Zettel abgäh, zieh d’ Schueh ab, bevor d’ ine chunsch!, wo isch ‘s Znüniböxli, hesch kei Hunger gha i de Pause oder het scho weder öpper Chueche mitbrocht, Händ wäsche!, was hesch för Plän höt Nomitag, wotsch Öpfumues oder Tomatesosse, nei, es get kei Sirup, en Guete, mer müend de no go Winterschue poschte, do hesch de Lumpe, putz sälber uf, Dessär get’s spöter, ab i d’ Mittagsrueh!

Übersetzung: Mis Chind, i ha di gärn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.